Posts tagged ‘entlebuch’

Herzliche Gratulation der Gemeinde Entlebuch zum European Energy Award GOLD. Perfekt dazu passt googles Vorschlag, wenn man in Entlebuch mitten in der Nacht ein UBER-Taxi nehmen will:

besserWandernAlsTaxi

UBER in der Biosphäre…

«Fahrt aufs Land» lautet das Motto der zehnten kantonalen Tage der Kulturlandschaft. Zwischen dem 27. Oktober und dem 4. November kann man sich per Bus durch die Luzerner Kulterlandschaft fahren lassen. Die Busse stoppen jeweils bei drei unterschiedlichen kulturellen Institutionen oder Veranstaltungsorten, wo dem gut durchgeschüttelten Fahrgast Künstler aller Art auflauern…

Am 31. Oktober rotiert der Bus zwischen Schloss Heidegg, Stiftstheater Beromünster und Sempach. Und in Sempach gibt es die unerreichten Liedli vom El Ritschi zu hören, und dazwischen das eine oder andere Abenteuer vom Fridolin…

Weitere Inofs:

http://www.kulturlandschaftluzern.ch/2017/06/fahrt-aufs-land-10-kantonale-tage-der-kulturlandschaft-2017/

https://www.aktuelles-sempach.ch/fahrt-aufs-land-mit/

Weil ich entdeckt habe, dass man auf der nigelnagelneuen SRF-Website nur die letzten 7-8 Apropos-Beiträge “nachhören” kann (und immer wieder danach gefragt werde) sind zumindest meine Beiträge jetzt auf Soundcloud archiviert:

image

Ein Skilift (mit Ländlermusig an Tal- und Bergstation), drei Pisten und eine Beiz – was braucht es mehr!?

image

Einmal mit dem Frachter in der südspanischen Hafenstadt Algeciras angekommen blieb nur noch die Heimreise, wieder mit Zug und Bus. Da ich mit Ruud am Anfang der Reise den mittleren Osten durchquert hatte, interessierte mich nun, was denn von den Mauren und der arabischen Kultur heute noch übrig ist – denn die waren ja ein paar hundert Jahre vor mir auch schon via Afrika nach Spanien gekommen…

IMG_4776
Algeciras, Perle des Mittelmeeres

IMG_4797
Schon wesentlich beschaulicher: Ronda in Andalusien

IMG_4830
Stierkampfarena in Ronda (eine der ältesten in ganz Spanien – leider war gerade nichts los…)

IMG_4836
Zimmereinrichtung im “Hotel San Francisco” (eine der altmodischsten in ganz Spanien…)

IMG_4846
Granada: die berühmte Alhambra vor den Bergen der Sierra Nevada!

IMG_4910
Arabische Kalligraphie und Verzierungen in der Alhambra

IMG_4852
Clash of cultures oder so ähnlich?

IMG_4951
Cordoba: Alcazar de los Reyes Cristianos mit Pool und königlicher Schlafmohnplantage

IMG_4972
Römische Brücke in Cordoba, dahinter die Mezquita

IMG_4990
Mezquita de Cordoba: eine protzige Kathedrale mitten in eine riesige Moschee hineingewürgt – nicht sehr schön aber komisch… (ok, das Foto zeigt einen schönen Teil)

IMG_5030
Cordoba: Lavabo läuft über weil Ablauf verstopft.

IMG_5046
Alcazar de San Juan: flach ist das Don-Quijote-Land

IMG_5077
Andorra La Vella: ausnahmsweise weder Kirche noch Moschee sondern SPA!

IMG_5078
Shoppingshock – Ostafrika könnte nicht weiter weg sein!

IMG_5083
Toulouse: hier war der Designer des neuen “Schweizer Radio und Fernsehen”-Logos kürzlich in den Ferien

IMG_5084
Auch in Genf kann man auf’s Land!

IMG_5101
Endlich Entlebuch!

image

Nach langen Abschieds-Essen und -Biertrinketen und kurzem Packen ist es endlich soweit und wir sind unterwegs nach Afrika! Auf der Karte rechts werden wir dann jeweils einzeichnen, wo wir gerade ungefähr sind – jedenfalls solange wir immer mal wieder Anschluss ans Internetz finden.

Eine der exotischsten und gefährlichsten Destinationen der ganzen Reise haben wir uns gleich für den ersten Abend vorgenommen: Zürich! Morgen früh sollten wir aber dann in Wien sein und von da geht’s dann immer Richtung Süden weiter…

Bis bald!

Fridolin W. Kilbi in nächster Nahaufnahme!

Fridolin W. Kilbi beim Schäfchenzählen mit zMuetis Löchersieb auf dem Kopf

Auch im neuen Jahr darf der Friedli Kilbi im Regionaljournal Zentralschweiz vom guten alten Radio DRS seinen Senf zur Weltlage aufs Mikrofon streichen. Und zwar an folgenden Daten, jeweils in der 17:30-Sendung (in welcher man ja auch sonst alles erfährt, was man wissen muss):

3. Januar (Silvester-Kater-Version)

14. Februar (Vorfasnachts-Kater-Version)

14. März (Nachfasnachts-Kater-Version)

Danach geht dann der Herr Kilbi in die erweiterte Sommerpause weil ich nach Afrika – aber es gibt ja zum Glück noch fünf andere Autorinnen und Autoren, die das “Apropos” weiterführen.

Hier findet man alle schon gesendeten Kolumnen:

DRS Zentralschweiz – Apropos

Und falls das nicht sowieso schon alle wissen: Friedli Kilbi ist Gründungsmitglied, Schlagzeuger, Plagööri und Co-Texter der schon fast legendären “Friedli & Fränz Kilbimusig“!

image

Friedli & Fränz Kilbimusig nutzt die Trainings-Winterpause und nimmt zu ehren des unerreichten FC Entlebuch eine Fussballhymne auf! Selbstverständlich mit der guten alten Bandmaschine und nicht mit dem neumodischen Kompiuterzeugs. Ich gingg der as Schiinbei…